Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
▶ Henry,s Worte im Bild!
▶ Kurt,s Worte im Bild!

 

Ein zentrales Anliegen der Arbeitsgemeinschaft, 

ist die Durchsetzung der demokratischen Teilhaberechte der UN-Behindertenrechtskonvention. „Wir werden inklusive Politik weiter daran messen, ob sie die Partizipation von Menschen mit Behinderungen in allen gesellschaftlichen Bereichen und auf allen Entscheidungsebenen vorantreibt.“  Zudem fordern die Sozialdemokraten mehr Investitionen in inklusive Sozial- und Gesundheitsdienstleistungen, Pflege und Bildung sowie eine Orientierung am skandinavischen Wohlfahrtsstaat. Menschen mit Behinderungen sollen über die Struktur und die Qualität mitentscheiden. Inklusion könne der Treiber eines sozialen Wachstums sein, heißt es in einem der Leitanträge. Dagegen bremse die Sparpolitik der schwarzen Null eine inklusive Politik.

 

 

 

 

  

JÖRG,S PC –Tipp:

Strg und + Taste vergrößert die Schrift bzw. das Bild.

Strg und - Taste verkleinert die Schrift bzw. das Bild.

Strg und Mausrad macht das auch.

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

Verantwortlich für die Zustimmung der abgebildeten Personen für diese Veröffentlichung ist der 60plus Vorstand LK OS  

Die Fotos sind kostenfrei und dürfen geteilt werden:  Diashow = auf ein Foto klicken und oben starten! 

Die Mission / JHV 2018

Die Mission

Unsere Mission besteht darin, eine positive Umgebung für Menschen, jung und alt zu schaffen. Genauso soll das Image des Seins gefördert werden, indem Freiwillige bei Aktivitäten einbezogen werden und Mitglieder dazu aufgemuntert werden, die Bildung nicht zu vernachlässigen und gesunde Lebensgewohnheiten zu entwickeln.

Jörg Hertel

  

Jahreshauptversammlung - 2o18

Henry Joelifier 

 

Mit Dankbarkeit und Freude sind unserem Beteiligung- Wunsch die heutigen Gäste spontan mit Ihrer Zusage gefolgt. Dankeschön an...

 

• Jutta Dettmann, als stellv. Kreisvorsitzende 

• Annegret Milke st. Bürgermeisterin Melle

• Gerd Boßmann, Vorsitzender SPD Meller Stadtverband 

• Wilhelm Hunting, Fraktionsvorsitzender in Melle 

• Heiner Pahlmann, Bürgermeister in Bramsche 

• Hanna Nauber vom SoVD hat schmerzhaft absagen müssen

• Helmut Brockmeyer 60 Plus Ehrenvorsitzender

• Wir sind gespannt auf unseren Ehrengast....... Frau Hanne               Modder, eben unsere Hanne, SPD - Fraktionsvorsitzende des           Niedersächsischen Landtags, Du bist das erfolgreiche                     Bindeglied für gute Politik im Land  zwischen Stephan Weil,           Koalition + Fraktion. Unsere Gratulation.... 

  

 

Grußwort aus 2018!
                      
Liebe Freundinnen, liebe Freunde unserer Generation 60 Plus, ein Ausspruch von Toni Kroes, nach dem zweiten Siegestor gegen Schweden, „ So leicht machen wir es den Kritikern nicht „ Dies wird wohl auch der Gedanke und auch die hoffentlich beginnende Agitation unserer Andrea Nahes sein. Denn derzeit bestimmt in Berlin nur ein Thema, der Asylstreit initiiert von der CSU und Horst Seehofer. Sie treiben die Kanzlerin vor sich her. Horst Seehofer kündigt an, sich im Asylstreit der Richtlinienkompetenz von Kanzlerin Angela Merkel nicht zu unterwerfen. im Asylstreit mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hält Bundesinnenminister Horst Seehofer den Druck auch über das Wochenende aufrecht. Der CSU-Vorsitzende kündigte an, er werde sich nicht durch die Richtlinienkompetenz der Kanzlerin davon abbringen lassen, bereits in einem anderen EU-Staat registrierte Flüchtlinge an der Grenze abzuweisen. Hierzu gibt es laut Umfragen unterschiedliche Einstellungen. Der Anteil derer, die Horst Seehofer unterstützen ist nicht klein und bedarf auch von Seiten unserer Verantwortlichen einer Beachtung um differenziert eine tragfähige Lösung zu erreichen. Dennoch gibt es noch größere politische Felder, welche die politisch Verantwortlichen in Berlin zu qualitative Handlungen zwingen sollten. Dazu gehören die angekündigten Strafzölle, die auch unsere Wirtschaft gnadenlos negativ beeinflussen werden. Die EU Reform, Verteidigungsanstrengungen, EU Verteilung von 130.000 Flüchtlingen, Digitalisierung und deren langfristige Auswirkungen, Pflegenotstand, sozialer Wohnungsbau. Dies sind nur Auszüge der dringenden Ansätze im Sinne unseres stetigen politischen Friedens. Wir die Arbeitsgemeinschaft 60 Plus OS Land, bringen uns im Kreis ein. Uns ist es wichtig, das soziale Herz als Projekt noch stärker in der politischen Arbeit zu favorisieren. Dazu sind von uns entsprechende Anträge im Kreis und Bezirk vorgelegt worden. Sie beinhalten u.a. Behinderten gerechte Wohnungen, die qualitative Pflege. Die ersten Hürden sind genommen. Unserer Verantwortung werden wir kraftvoll immer und immer wieder unseren Gewählten bewusst machen. Das Ergebnis wird zur Öffnung und Handlungen führen müssen. Dich werden wir dazu als Unterstützer der gewichtigen Projekte in jedem Ort benötigen. Sprecht uns an….. Herzlichst Euer Henry Joelifier 60 Plus Vorsitz 05461-969711 E-mail: Henry.Joelifier-60plus@os-landkreis.de Info-Plus: https://www.info49.de/start (Medien: Jörg Hertel)

Fotos von: Marianne, Gregor und Jörg